Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über einen Warenkorb per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

Foreign rights

Plays by Erich Kästner, Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Bücher für die Bühne

"Rafik Schami kann
mit Worten zaubern." *

NEU bei uns: 
»Fatima und der Traubdieb
»Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm

*Andrea Huber, DIE WELT
»Noch mehr Bücher für die Bühne 

Klassiker und Märchen

Miriam Antretter:
Das UN - Eine wundersame Waldgeschichte
2 D - 5 H, erweiterbar für große Gruppen, empfohlen ab 6 Jahren, frei zur UA

Lee Beagley und Anna Siegrot:
Das Dschungelbuch

2 D - 3 H, empfohlen ab 6 Jahren, UA: Staatstheater Karlsruhe

Susanne Lietzow: 
Das Gespenst von Canterville
3 D - 6 H - 1 St., empfohlen ab 10 Jahren, UA: Schauspiel Dresden

junge töne

Jörn Arnecke:
Ronja Räubertochter

Familienoper nach dem weltberühmten Buch von Astrid Lindgren
Libretto: Holger Potocki
Uraufführung an der Deutschen Oper am Rhein

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Premieren

» alle Premieren

Finn-Ole Heinrich

Finn-Ole Heinrich

FINN-OLE HEINRICH wurde 1982 in der Nähe von Hamburg geboren. Nach seinem Abitur in Cuxhaven studierte er Bildende Kunst/Film in Hannover. 2007 erschien im mairisch Verlag sein erfolgreicher Debütroman „Räuberhände“, der in Hamburg 2013 sogar Abiturprüfungsstoff wurde; das Thalia Theater (Hamburg) hat „Räuberhände“ im gleichen Jahr uraufgeführt (www.chronostheatertexte.de). Neben zahlreichen Stipendien und Preisen erhielt Finn-Ole Heinrich 2012 den Deutschen Jugendliteraturpreis für sein Buch „Frerk, du Zwerg!“, das 2014 am Next Liberty in Graz uraufgeführt wurde. Zusammen mit Spaceman Spiff wurde er für die Lesung „Du drehst den Kopf, ich dreh den Kopf“ mit dem Preis der Autoren ausgezeichnet. Finn-Ole Heinrich erhielt 2014 das „Nah dran“-Förderstipendium und wird für die Württembergische Landesbühne Esslingen den Monolog „Reuber“ schreiben (UA 2015/16). Er lebt und arbeitet als freier Autor in Hamburg (und im Zug).

 

Foto: Denise Henning

 

Titelliste


« zurück