Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über einen Warenkorb per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

Foreign rights

Plays by Erich Kästner, Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Bücher für die Bühne

"Rafik Schami kann
mit Worten zaubern." *

NEU bei uns: 
»Fatima und der Traubdieb
»Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm

*Andrea Huber, DIE WELT
»Noch mehr Bücher für die Bühne 

Klassiker und Märchen

Miriam Antretter:
Das UN - Eine wundersame Waldgeschichte
2 D - 5 H, erweiterbar für große Gruppen, empfohlen ab 6 Jahren, frei zur UA

Lee Beagley und Anna Siegrot:
Das Dschungelbuch

2 D - 3 H, empfohlen ab 6 Jahren, UA: Staatstheater Karlsruhe

Susanne Lietzow: 
Das Gespenst von Canterville
3 D - 6 H - 1 St., empfohlen ab 10 Jahren, UA: Schauspiel Dresden

junge töne

Jörn Arnecke:
Ronja Räubertochter

Familienoper nach dem weltberühmten Buch von Astrid Lindgren
Libretto: Holger Potocki
Uraufführung an der Deutschen Oper am Rhein

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Premieren

» alle Premieren
Preußler, Otfried

Der Räuber Hotzenplotz - Eine musikalische Gaunerjagd

mit Musik von Martin Lingnau, Libretto: Heiko Wohlgemuth

Der Mann mit den sieben Messern und der Pfefferpistole, der gefährliche Räuber Hotzenplotz hält die Welt in Atem! Wachtmeister Dimpfelmoser ist machtlos, denn nichts ist vor dem berüchtigten Gauner sicher, überall lauert er auf Beute und er ist dabei nicht zimperlich: Heute raubt er sogar Großmutters Kaffeemaschine, die Kasper und Seppel ihrer Oma zum Geburtstag geschenkt haben. Aber das hätte er besser nicht getan, denn die beiden Buben schwören Rache. Sie greifen zu einer List und fast scheint ihr Plan aufzugehen. Doch ganz so dumm ist der Räuber leider nicht und schon sitzen Kasper und Seppel in seiner Falle. Gut, dass sie vorher noch ihre Mützen getauscht haben. So verkauft der Hotzenplotz nämlich irrtümlich den gewieften Kasper an seinen Freund Petrosilius Zwackelmann. Kasper gelingt es dort, die Fee Amaryllis zu befreien und gemeinsam legen sie dem fiesen Gaunerduo das Handwerk. Wachtmeister Dimpfelmoser hat indessen tapfer der Großmutter beigestanden - und dabei eventuell dem Himbeergeist etwas zu stark zugesprochen...
Die Musik von Martin Lingnau zeichnet sich auf der einen Seite dadurch aus, dass sie ungemein eingängig ist. Auf der anderen Seite wählte Lingnau Anleihen bei der Jahrmarktsmusik und erreichte so eine optimale Verknüpfung zum klassischen Kasperle-Theater eines „Räuber Hotzenplotz". Die Lieder sind für singende Schauspieler komponiert.

Noten- und Librettoauszug zur Ansicht.

Das komplette Stück und weitere Noten zur Ansicht erhalten Sie kostenlos auf Anfrage. (Bitte Bestellfunktion nutzen, s. u.)  

BESETZUNG:
3 D - 4 H
Fee/Großmutter/Unke: Sopran
Hotzenplotz: tiefer Bariton
Kasper: Tenor
Seppl: Tenor
Zwackelmann: Baritenor
Perc., Git./Mand., Klav./Keyb., Kb.


Genre: Kindertheater, Musiktheater_Kinderoper, Schultheater - Musiktheater
Bearbeitung: Lingnau, Martin / Wohlgemuth, Heiko
Besetzung: 3 Dame(n), 4 Herr(en),
Alter: empfohlen ab 5
Uraufführung: Schmidt Theater Hamburg, 2011

Textbuch:

« zurück