Theatertexte - Interner Bereich

Wir bieten allen professionellen Bühnen zahlreiche Texte zum Ausdruck über diese Homepage an. » Zur Anmeldung / Zum Login
Schulen und Amateure bitten wir, die Stücke per E-Mail zu bestellen.
Formular zur Vertragsanfrage 

Premieren

» alle Premieren

junge töne

Niklas Ramdohr: Pettersson und Findus
Kinderoper nach den Bilderbüchern von Sven Nordqvist; Libretto: Holger Potocki; ab 5 Jahren; kleine Besetzung

Jakob Vinje: Prinzessin Anna oder wie man einen Helden findet
Kinderoper nach einem Bilderbuch von Susan Opel-Götz; Libretto: Wolfgang Adenberg; ab 6 Jahren; kleine Besetzung

"...und für immer das Meer!"

Christiane Richers: Für immer das Meer
1 D - 1 H, ab 8 Jahren
mit Musik von Axel Pätz!

Eva-Maria Stüting: Piratenmolly, Ahoi!
Vom Mädchen, das auszog Seemann zu werden
1 D, ab 6 Jahren

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Neuigkeiten

» alle News

The King is back!

Jana Scheerer:
Mein innerer Elvis
Für die Bühne bearbeitet von Nicola Bongard, 3D-3H, ab 13 Jahren
Eine Reise nach Graceland und eine Reise ins eigene Leben. "Und das alles mit einem so präzisen Maß aus Witz und Ernsthaftigkeit, dass es nie zur einen oder anderen Seite kippt. Ein grandioses Stück!" (Göttinger Tagblatt)

chronos theatertexte

In den chronos theatertexten finden Sie aktuelle Stücke für [junge] Erwachsene sowie die Abendspielplan-Werke Erich Kästners.
www.chronostheatertexte.de

 

Klassiker für Kinder

NEU!
Jules Verne: In 80 Tagen um die Welt
Für die Bühne bearbeitet von Jürgen Popig, 1D-3H, ab 10 Jahren

Lee Beagley und Anna Siegrot:
Robin Hood - Die wahre Geschichte
Gesponsort von dem Sheriff von Nottingham; 3D-6H, ab 8 Jahren

Mark Twain/Max Eipp:
Huck Finn
Monolog, ab 10 Jahren
1. Platz des Hamburger Kindertheaterpreises

William Shakespeare/Stefan Schroeder:
Ein Sommernachtstraum
6D-6H, ab 10 Jahren --- auch für große Spielgruppen geeignet!

 

junges theater

Zoran Drvenkar: Traumpaar
4D-3H, ab 14
*Münchner Dramatikerpreis; 2. Platz Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg

Katja Hensel: Kopf oder Zahl
2H, ab 14
*Foto: Slovenisches Nationaltheater, Nova Gorica

Ann Jaramillo: La Línea
Bearbeitet von Isabel Osthues und Matthias Grön, 2D-3H, ab 12
*In: Spielplatz 24

Per Nilsson: So lonely
Bearbeitet von Michael Müller, 1D-1H, ab 14
*IKARUS 2011

Kindertheater von A bis Z

Bitte beachten Sie: Zu einigen Werke aus unserem Gesamtprogramm können wir nur die Stoffrechte zur "individuellen Dramatisierung" anbieten. Für diese Werke kann kein Stücktext bestellt werden.

Penquitt, Ulrich

13 Minuten. Hitlerattentäter Johann Georg Elser

Huber:  Allein?
Elser:    Allein.

"Bereits im Herbst 1938 entschließt sich der Schreiner Johann Georg Elser, die nationalsozialistische Führung – Hitler, Göring und Goebbels – zu töten. Er will so den drohenden Krieg verhindern. Elser weiß, dass Hitler regelmäßig am 8. November zum Jahrestag seines Putschversuches von 1923 im Münchener Bürgerbräukeller spricht. Elser verschafft sich Zugang zum Veranstaltungsort und stellt fest, dass der Saal nicht bewacht ist. In wochenlanger Arbeit präpariert er dort ein Jahr später eine tragende Säule des Veranstaltungssaales für die Aufnahme eines Sprengkörpers. Hitler verlässt am 8. November 1939 unerwartet nur wenige Minuten vor der Explosion den Versammlungssaal und entkommt so dem Anschlag." (www.georg-elser.de)
Johann Georg Elser ist heute weit weniger bekannt als die Attentäter des 20. Juli. Denn Johann Georg Elser ist unbequemer. Er war der 'einfache Mann' aus dem Volk, ohne große Bildung, ohne tiefe Einblicke in die Pläne der nationalsozialistischen Führung. Doch er wusste, dass diese Pläne unweigerlich zum Krieg führen werden. Seine Tat widerlegt damit das gerne zitierte 'Man habe doch von nichts wissen können'. Ein einfacher Kunstschreiner wusste genug, um mit dem ganzen Mut des Individuums, das für ein besseres Leben eintritt, eines ganz sicher zu wissen: dass er Hitler und seine Gewährsmänner töten muss. Wäre das Attentat gelungen, hätte es die Welt verändert. Johann Georg Elser wurde am 9. April 1945, wenige Wochen vor Kriegsende, im Konzentrationslager Dachau ermordet.
Ulrich Penquitt zeichnet in seinem Stücktext nach, was in Elser in den letzten Stunden vor dem Attentat vorgegangen sein mag. Elser schwankt zwischen Überzeugung und Gewissensbissen, zwischen der Sehnsucht, doch wieder ein ganz normales Leben an der Seite seiner Elsa führen zu können, und der Gewissheit, dass es dieses Leben unter Hitler nicht mehr wird geben können. Er ist ein einsamer Mann, der uns die alles entscheidende Frage hinterließ: "Was kann ein Einzelner also tun?" Und die Antwort: "Alles!"

BESETZUNG:
1 D - 2 H (auch 2 Darsteller möglich)

junge töne:

Zu diesem Stück wird ab dem Sommer 2012 eine Komposition für Zither und Zuspielung von Clemens Nachtmann erhältlich sein.
Johann Georg Elser war ein leidenschaftlicher Zitherspieler. Noch während seiner Einzelhaft im KZ Sachsenhausen durfte er sich eine Zither bauen, die er auch nach seiner Überführung ins KZ Dachau mitnehmen konnte. Nach dem Zeugnis eines seiner Bewacher spielte er besonders gerne das Lied „Ich hab im Herzen drin ein Stückerl altes Wien". Das Stück für Zither und elektronische Zuspielung „Elser in Dachau" (Arbeitstitel) nimmt dieses Lied zum Ausgangspunkt, um mit ungewöhnlichen Zitherklängen die Situation eines Menschen zu reflektieren, dem es fast gelungen wäre, die nationalsozialistische Führungsclique auszulöschen und der nach dem Scheitern seiner Tat in völliger Isolation von der Außenwelt und den übrigen Gefangenen sich nur noch seinem Instrument anvertrauen kann. 

Leseprobe

13 Minuten. Hitlerattentäter Johann Georg Elser
Trias Theater Ruhr

Genre: Kindertheater, Jugendtheater
Besetzung: 1 Dame(n), 2 Herr(en),
Alter: empfohlen ab 10
Länge: 01:00

Uraufführung: Trias Theater Ruhr

Textbuch: Bestellung per E-Mail

« zurück