Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über einen Warenkorb per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

"Total lecker!"
Unser Newsletter

Sie möchten mehr von uns lesen? Dann bestellen Sie einfach unseren monatlichen Newsletter!

Martin Baltscheit: Der Löwe, der nicht schreiben konnte
Stadttheater Bremerhaven

Foreign rights

Plays by Erich Kästner,
Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Bücher für die Bühne

Wir vertreten die Buchverlage:
Oetinger, Dressler, Carlsen, Königskinder, Aladin, Ellermann, Ueberreuter

Außerdem kooperieren wir eng mit den Verlagen:
Thienemann-Esslinger, NordSüd, Hanser, Beltz, Tulipan, Gerstenberg

Blättern Sie doch gerne in unseren ausführlichen Buchempfehlungen!

Klassiker und Märchen

Wir bieten Ihnen viele beliebte Klassiker der Weltliteratur in modernen Bearbeitungen.

Für die Weihnachtssaison finden Sie bei uns außerdem stmmungsvolle Märchen, darunter auch moderne von James Krüss, Paul Maar oder Rafik Schami.

junge töne

Zeitgenössisches Musiktheater, Familienopern und Musicals finden Sie im Programmbereich junge töne -  z.B.
Ronja Räubertochter
von Jörn Arnecke,
Prinzessin Anna oder Wie man einen Helden findet von Jakob Vinje,
Emil und die Detektive von Marc Schubring. 

Gerne senden wir Ihnen auch unseren ausführlichen Katalog zu.

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Premieren

» alle Premieren

Theodor Fontane

Theodor Fontane

THEODOR FONTANE wurde am 30.12.1819 in Neuruppin geboren und lebte ab 1833 in Berlin, wo er sich 1848 auch an der Märzrevolution beteiligte. Seinen Wunsch, als freier Schriftsteller zu leben, gab er 1850 aus Verantwortung für seine Familie auf und ließ sich bei der ministeriellen preußischen Presse anstellen: "Ich habe mich heut der Redaktion für monatlich 30 Silberlinge verkauft … Man kann nun mal als anständiger Mensch nicht durchkommen." In den Jahren 1860-1870, während seiner Anstellung bei der streng konservativen Neuen Preußischen (Kreuz-)Zeitung, verstärkte sich Fontanes Auseinandersetzung mit dem Preußentum. Fontane entwickelte sich zum bedeutendsten Romancier des Realismus in Deutschland.

"Als Chronist einer Zeit des Wandels herkömmlicher Lebensverhältnisse und Werte behandelte er in seinen Romanen Standes- und Ehekonflikte, die Diskrepanz zwischen Gesellschaft und einzelnem sowie zeitpolitische und soziale Fragen. Fontane war ein Meister der scharfen Beobachtung, der differenzierten Milieuschilderung und Menschendarstellung." (Harenberg Literaturlexikon)

Theodor Fontane starb am 20.9.1898 in Berlin.

 

Titelliste


« zurück