Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über eine Bestell-Liste per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

NEU bei uns:
Max Kruse

Wir vertreten ab sofort die Bühnenrechte an den Werken von Max Kruse!

» Der Löwe ist los! und andere Löwen-Geschichten

» Don Blech und der goldene Junker

» Lord Schmetterhemd

"Total lecker!"
Unser Newsletter

Sie möchten mehr von uns lesen? Dann bestellen Sie einfach unseren monatlichen Newsletter!

Foreign rights

Plays by Erich Kästner,
Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Premieren und andere Neuigkeiten

» alle Premieren

Friedrich Glauser

Friedrich Glauser

Friedrich Glauser wurde 1896 in Wien geboren. Seit seinem 21. Lebensjahr war er stark morphinabhängig. Wegen dieses „liederlichen und ausschweifenden Lebens“ ließ ihn sein Vater entmündigen und verschickte ihn in die Fremdenlegion. Nach zwei Jahren kehrte er malariakrank aus Marokko zurück und versuchte fortan, sich mit harten Gelegenheitsarbeiten über Wasser zu halten. Immer wieder musste er den verhassten Vater um Geld anbetteln, wurde wegen Drogenkonsums festgenommen und in Heilanstalten zwangseingewiesen. Mehrmals versuchte er in Entziehungskuren zu genesen, es gelang ihm jedoch nicht. Am Vorabend der geplanten Hochzeit mit der Krankenschwester und treuen Gefährtin Berthe Bendel, die er seit 1933 kannte, brach er zusammen und starb in den ersten Stunden des 8. Dezember 1938 in Nervi bei Genua.

„Friedrich Glauser war der erste deutschsprachige Schriftsteller, der sich ernsthaft mit dem Kriminalroman auseinander setzte. Mit seinem Konzept der Atmosphäre hat er das Genre grundlegend erweitert und ihm neue Tiefe gegeben. Seine Krimis stehen am Anfang der Entwicklung dieser Gattung im deutschsprachigen Raum und er wird zu Recht als der Vater des deutschsprachigen Kriminalromans bezeichnet.“ (www.krimilexikon.de)


« zurück