Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über eine Bestell-Liste per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

"Total lecker!"
Unser Newsletter

Sie möchten mehr von uns lesen? Dann bestellen Sie einfach unseren monatlichen Newsletter!

Foreign rights

Plays by Erich Kästner,
Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Bücher für die Bühne

In unseren umfangreichen Buchempfehlungen stellen wir Ihnen Bücher vor, die sich zur Dramatisierung eignen.

Klassiker und Märchen

Wir bieten Ihnen viele beliebte Klassiker der Weltliteratur in modernen Bearbeitungen. Außerdem finden Sie bei uns moderne und traditionelle Märchen für die Weihnachts- und Freilichtsaison.

junge töne

Vertonungen der beliebten Klassiker der Kinderliteartur finden Sie im Programmbereich junge töne - als zeitgenössisches Musiktheater, als Familienoper oder Musical!

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Premieren

» alle Premieren

William Shakespeare

Shakespeare, der Theatermagier: Geboren 1564 im kleinen Ort Stratford-upon-Avon, scheint zunächst nichts auf eine Theaterkarriere hinzudeuten. Zahlreich sind die Biographien, die Shakespeares Kindheit und Jugend als Sohn eines Handschuhmachers erforschen und die ihn als jungen Familienvater in seiner Heimatstadt zeigen. Doch die sogenannten "lost years", sieben Jahre ohne jegliches Dokument und Zeugnis aus Shakespeares Leben, bleiben im Dunkeln: Erst 1792, nach einer unerklärten Lücke im Lebenslauf, taucht Shakespeare plötzlich in London wieder auf und macht eine beispiellose Karriere als Dramatiker, Schaupieler und Theaterbesitzer, dessen Gruppe sich schließlich sogar der Gönnerschaft des Königs rühmen darf - und sich seitdem "King´s Men" nennt. Im Theater "The Globe", das so heißt wie die Welt selbst, präsentiert Shakespeare seine berühmtesten Stücke und weiß stets, seinem gesamten Publikum gerecht zu werden - denn im Theater der Shakespeare-Zeit wollen die einen unterhalten sein, die anderen belehrt und gedanklich herausgefordert: Das Theater hat eine Sonderstellung wie vorher und nachher nie wieder, alle gesellschaftlichen Schichten treffen hier aufeinander, vom billigen Stehplatz für einen Penny bis zur teuersten Galerie. Keine einfache Aufgabe für einen Dichter, der von seiner Kunst leben muss, doch Shakespeare bewältigt sie so meisterlich, dass seine Werke seither unerreicht sind: Niemand hat Drama und Theater so geprägt wie er, denn Shakespeare setzt Maßstäbe der Verknüpfung von Spannung und Unterhaltung, von derbem Humor und philosophischer Tiefe.

In seinen letzten Lebensjahren setzt Shakespeare sich in Stratford-upon-Avon zur Ruhe und stirbt 1616 im Alter von 52 Jahren. Um eine Druckfassung seiner Stücke hat er sich nie bemüht; diese besorgen erst seine Freunde und Bewunderer ein paar Jahre nach seinem Tod.

Shakespeares Werke haben auch das deutsche Theater verändert; seit Jahrhunderten werden sie neu übersetzt, bearbeitet und adaptiert, sind "Ein Sommernachtstraum", "Der Sturm" oder "Hamlet" fester Bestandteil der Spielpläne für sämtliche Altersgruppen, vom Schul- und Amateurtheater bis zur professionellen Bühne.

Titelliste


« zurück