Verlag für Kindertheater

Verlag für Kindertheater

Für die Freilichtbühne

Der kleine Ritter Trenk

von Kirsten Boie

"Leibeigen geboren, leibeigen gestorben, leibeigen ein Leben lang" - ja, so hieß es damals als es noch Ritter gab, die ihre eigenen Bauern besaßen. Schrecklich ungerecht findet das Bauernjunge Trenk, der mit seiner Familie unter dem grausamen Wertolt dem Wüterich zu leiden hat. Deshalb nimmt er eines Tages das Ferkelchen an den Strick und beschließt, sein Glück in der Stadt zu suchen. "Stadtluft macht frei", hieß es damals nämlich auch. Für den kleinen Trenk und sein Schweinchen beginnt eine lange und gefährliche Reise. Doch mit Mut, guten Freunden und ein paar Tricks wird Trenk schließlich sogar selbst zum Ritter und zieht gegen einen echten Drachen ins Feld. Gut, dass ihn dabei das Fräulein Thekla begleitet. Thekla nämlich will keineswegs nur sticken üben und Harfe spielen und darauf warten, dass ein Ritter sie heiratet - stattdessen ist sie eine Eins an der Erbsenschleuder!
Am Ende der Geschichte stehen die weisen Worte des Fürsten: "Leibeigen geboren, als Ritter gestorben, tapfer ein Leben lang!" Und vielleicht heiratet Thekla ja doch noch einen Ritter - aber erst viel später natürlich.
 

 

Bearbeitung: Rainer Hertwig
Besetzung: 1 Dame(n) , 5 Herr(en)
max. Rollenzahl: 19
Alter: empfohlen ab 5
Uraufführung: 2008, Theater auf Tour


Auf die Bestellliste


zurück

zusätzliche Informationen:

Tipp für Schulen und Amateure

Besetzungungshinweis Schulen und Amateure: bis zu 19 Rollen 

Besetzungsliste

Hier finden Sie kostenlose Regie-Tipps und theaterpädagogische Übungen für die Probenarbeit mit Kindern zum Stück:

Regie-Tipps