Verlag für Kindertheater

Verlag für Kindertheater

Für die Freilichtbühne

Kleiner Werwolf

von Cornelia Funke

Für die Bühne bearbeitet von Eric Schäffler und Uwe Schade

Motte ist klein und nicht sehr mutig. Schon das Dunkel der Nacht macht ihm ordentlich Angst. Und Motte mag auch keine großen Hunde und die coolen Jungs aus der Schule schon gleich gar nicht. Aber alles ändert sich in der Nacht, in der Motte von einem Wolf gebissen wird. Das weiß man ja aus dem Märchen, dass Menschen sich dann in Werwölfe verwandeln und nachts den Mond anheulen. Motte bekommt plötzlich Pelzohren und gelbe Augen, er kann den Biologielehrer auf 100m Entfernung riechen, und außerdem kann er wirklich gefährlich knurren. So gefährlich, dass sogar der fiese Boxer des Nachbarn Angst bekommt - und "Plötze" und "Schlegel" aus der Schule sowieso. Beim nächsten Vollmond aber würde Motte endgültig zum Wolf werden. Und das gefällt ihm gar nicht. Schon wegen Lina nicht. Gibt es Rettung?

 

Bearbeitung: Uwe Schade
Besetzung: 1 Dame(n) , 2 Herr(en)
max. Rollenzahl: 13
Alter: empfohlen ab 6
Uraufführung: 2005, Kammerspiele Hamburg / Theater Triebwerk


Auf die Bestellliste


zurück

zusätzliche Informationen:

Tipp für Schulen und Amateure

Eine ausführliche Besetzungsliste finden Sie hier:

Besetzungsliste