Verlag für Kindertheater

Verlag für Kindertheater

Klassiker

Der kleine Prinz

von Thorsten Bihegue

Fassung für 2 Akteure

Kartograph 1 und Kartographin 2 vom Planet Nummer 6 sind sehr gestresst. Sie müssen das ganze Weltall vermessen, das kostet Zeit. Und jetzt treffen sie auch noch auf ein überraschtes Publikum. Um besser einschätzen zu können, wer ihnen hier begegnet ist, machen sie einen Test, den sie von einem merkwürdigen Besucher ihres Planeten gelernt haben. Der geht ihnen nicht mehr aus dem Kopf, denn er nannte sich nur „Der kleine Prinz“. Und er hatte sich mit seiner Rose gestritten. Seither reist er auf der Suche nach einem Herzensfreund durchs All. Er landet auf seltsamen kleinen Planeten mit noch seltsameren Bewohnern, allesamt sind sie sehr beschäftigt, am meisten mit sich selbst. Und der kleine Prinz wird nirgends fündig. Kartograph 1 und Kartographin 2 raten ihm schließlich, es mal auf dem Planeten namens Erde zu versuchen. So fällt der kleine Prinz am Ende in jene Wüste, die wir aus der berühmten Erzählung kennen. Er trifft die Pilotin, die versucht, ihr Flugzeug zu reparieren. Er trifft den Fuchs, der ihn lehrt, ihn zu zähmen. Er bekommt den nutzlosen Maulkorb für sein Schaf. Und er hat am Ende seiner Reise viele Herzen berührt. So lachen wir, wenn wir in den Sternenhimmel blicken – und glauben, das Lachen des kleinen Prinzen zu hören.

Thorsten Bihegue hat die vielfach adaptierte Geschichte in eine wendige Fassung gesetzt, die auch im Klassenzimmer aufgeführt werden kann. Ohne die Poesie der Vorlage zu verleugnen oder zu verlieren, schafft der Autor durch eine performative Ebene die nötige Distanz zum Kitsch: So kommt uns der kleine Sonderling, der die Welt mit dem Herzen sehen möchte, erst recht nahe.

Besetzung: 1 Dame(n) , 1 Herr(en) , alternative Besetzung möglich
Alter: empfohlen ab 5
Uraufführung: 10.09.2022, Schauspielhaus Bochum


Auf die Bestellliste


zurück