Verlag für Kindertheater

Verlag für Kindertheater

Titeldetails

Cengiz und Locke

von Zoran Drvenkar

Cengiz schießt aus dem Auto heraus. Wegen der Yugos. Auf die Yugos. Mit denen seine Clique im Bandenkrieg ist – das ist schon immer so gewesen. Locke ist im Auto mit dabei, wie immer. Die beiden sind unzertrennlich, auf ihre Weise jedenfalls. Beide wollen auf dem Kiez ihr beschissenes Zuhause vergessen. Und sie wollen cool sein, auf jeden Fall und um jeden Preis. Aber die Schüsse gingen zu weit. Sie entfesseln immer mehr Gewalt. Die feindlichen Linien werden unscharf. Wer hat schließlich Jasmin getötet, die einzige Zeugin? Alle jagen Cengiz. Und Locke beweist seine Freundschaft. Am Ende werden sich die beiden entscheiden müssen, auf welcher Seite sie stehen. Seite an Seite.

All dies zeigt Drvenkar ohne eine Spur von Sozialkitsch. Er vermeidet jede Romantisierung der jugendlichen Gegenwelten, und es gelingt ihm, ein nüchternes Soziogramm ihrer spezifischen, männlich geprägten Verkehrsformen zu entwerfen. Hier kommt es an auf Stärke, Coolness, schnelle Reaktionen. Rituale regeln das Miteinander, aber auch die Feindschaften, und rigide Hierarchien bestimmen das Leben in den Cliquen. Nach außen wird konsequent auf Abgrenzung gesetzt. Doch Drvenkar geht es nicht um eine Sozialstudie über tribalisierte Lebenswelten am Rande der Kriminalität. 'Cengiz & Locke' ist vor allem ein Buch über die éducation sentimentale zweier Jungen in einer sehr harten Welt. Ihnen wird die Freundschaft zum eigentlichen Zuhause - auch wenn sie manchmal Grund haben, an der Loyalität des anderen zu zweifeln.
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besetzung: 6 Dame(n) , 12 Herr(en) , Doppelbesetzungen möglich
Alter: empfohlen ab 14
Uraufführung: 2006, GRIPS Theater, Berlin


Auf die Bestellliste


zurück

zusätzliche Informationen:

Tipp für Schulen und Amateure

  • viele Rollen, rasante Handlung, glaubwürdige Darstellung von Jugendlichen
  • das Stück eignet sich besonders für Seminarkurse