Verlag für Kindertheater

Verlag für Kindertheater

Titeldetails

Das Huhn lügt

von Tamara Bach

Es war einmal ... So fangen normalerweise die schönen Märchen an. Für das Kind jedoch beginnt mit diesen lapidaren Worten ein Alptraum. Bisher war es einfach ein Kind, nicht von allen geliebt, aber auch beileibe nicht unbeliebt. Eigentlich haben die anderen Kinder sogar ganz gerne mit ihm gespielt, weil dem Kind immer die allertollsten Geschichten eingefallen sind. Doch irgendwie und irgendwo begann es. Ein Mitschüler macht einen Scherz, andere fallen ein, "pickpick" und "gackgack" und "Du bist jetzt das Huhn!". Alle lachen und lachen, nur das Kind nicht. Zum Geburtstagsfest kommt niemand mehr, bei der Gruppenarbeit bleibt das Kind übrig, auf dem Schulhof stolpert es über das "zufällig" ausgestreckte Bein eines Mitschülers. Es ist ein Huhn, kein Kind mehr. Bis es beschließt, den anderen zu zeigen, was ein Huhn alles kann!

In ihrem unverwechselbaren Ton, leicht, lakonisch, kunstvoll erzählt Tamara Bach die Geschichte einer unerklärlichen Ausgrenzung und findet dabei unverbrauchte Worte für ein stereotypes Geschehen: Ohne erkennbaren Anlass wird ein Kind zum Außenseiter, wird es zur Zielscheibe von Spott, zum Opfer von Gemeinheiten. Seine Mutter versucht mit viel Humor und noch mehr Liebe zu helfen, doch erklären oder gar verstehen kann auch sie die Ereignisse nicht. Tamara Bach hält das Kind behutsam und mit viel Anteilnahme.

Besetzung: 4 Darsteller/innen oder mehr
Alter: empfohlen ab 7
Uraufführung: frei zur UA
Preise und Auszeichnungen: Nominiert für den Berliner Kindertheaterpreis 2019


Auf die Bestellliste


zurück