Verlag für Kindertheater

Verlag für Kindertheater

Titeldetails

Die Konferenz der Tiere - Musiktheater

von Erich Kästner

von Jacob Gruchmann, Libretto: Manuela Widmer

Besetzung:
2x Mezzosopran, Tenor, Sprechrolle, Chor (SATB), Kinderstimmen mit Akkordinstrument (Banjo/Gitarre/Ukulele)

Instrumentalbesetzung:
Alt-Saxophon, Trompete, Posaune, Violine, Violoncello, Kontrabass, Percussion (1 Spieler)

Eine Bearbeitung für die Bürgerbühne (Community Opera), geeignet auch für Musikschulen

Eines Tages, beim Abendschoppen am Tschadsee, wird es den Tieren zu dumm. Der Löwe Alois, der Elefant Oskar und das Giraffenmännchen Leopold schlagen ihre Zeitungen zusammen und ärgern sich über die Menschen. Eine Konferenz nach der anderen rufen diese unbelehrbaren Kerle ein und bringen doch nur immer neue Kriege zustande. Etwas muss geschehen! Denn schließlich geht es um die Kinder. Die kleinen Menschen können doch nichts dafür, dass ihre Eltern uneinsichtig und stur sind. Alois, Oskar und Leopold beschließen, selbst eine Konferenz einzuberufen: die erste und einzige "Konferenz der Tiere", auf der endlich ein friedliches Leben für alle beschlossen werden soll. Doch eine solche Konkurrenz wollen sich die Menschen natürlich nicht gefallen lassen. Die Tiere müssen sich eine ganze Menge einfallen lassen, damit ihr Plan am Ende doch noch gelingen kann.

Dieses Musiktheater macht Spaß beim Musizieren und Zuhören, denn alle Beteiligten sind dazu eingeladen, zu improvisieren und Varianten zu bilden! Im Kern tonal und dann häufig dissonant angeschärft, „zwischen kreativ geformter Tradition und Elementen der Avantgarde“ (J. Gruchmann), basieren viele Orchesterstücke auf bekannten Satzmodellen wie Marsch, Fanfare und Tango, so dass kleine Hörer spielerisch an Techniken der Avantgardemusik herangeführt werden.


Leseprobe(n):
Ein Interview mit Jakob Gruchmann (158 KB)

Komposition: Jakob Gruchmann
Alter: empfohlen ab 6
Uraufführung: März 2023, Hallein


zurück