Verlag für Kindertheater

Verlag für Kindertheater

Titeldetails

Die Zeitmaschine

nach dem gleichnamigen Roman von H.G.Wells

von H. G. Wells / Hannes Hirth

An einem Abend im Jahr 1884 präsentiert der geniale Tüftler Henry Bold einer illustren Londoner Runde seine neueste Erfindung: Eine Zeitmaschine!
Die Gäste staunen nicht schlecht und erklären ihren Freund kurzerhand für übergeschnappt. Bold aber hält hartnäckig an seiner Theorie fest und nachdem er die ‚Ungläubigen‘ hinausgeworfen hat, setzt er wagemutig seine Maschine in Gang – und sie funktioniert. Eine abenteuerliche Folge an Zeitsprüngen versetzt ihn zuerst in die Zeit des 2. Weltkrieges, dann ins Jahr 2040 und schließlich in eine ferne Zukunft, in der er zwischen die Fronten zweier verfeindeter Gattungen gerät: Die fürchterlichen „Morlocken“ beuten die naiven „Eloi“ rücksichtslos aus und verschleppen sie in ihre unterirdischen Höhlen. Als Bold es gerade noch rechtzeitig schafft, wieder zurück ins Jahr 1884 zu springen, trifft er eine schwerwiegende Entscheidung.

Diese modernisierte Fassung eines der ältesten Zeitmaschinen-Romane der Weltgeschichte garantiert ein höchst spannendes Theatererlebnis und ist perfekt für Freilichtbühnen und große, altersgemischte Gruppen geeignet. Durch geschickte Doppelbesetzungen lässt sich das Stück auch mit einem kleinen Ensemble umsetzen.

 

Besetzung: 2 Dame(n) , 4 Herr(en) , + beliebig viele StatistenFür große Gruppen und Freilichtbühnen geeignet!
max. Rollenzahl: 15
Alter: empfohlen ab 12
Für junge Akteure ab: 14
Uraufführung: 2014, Kinderfestspiele Giebelstadt


Auf die Bestellliste


zurück

zusätzliche Informationen:

Tipp für Schulen und Amateure:

  • Durch die vielen phanasievollen Settings - vor allem die Welt der Zukunft mit den beiden Völkern "Eloi" und "Morlocken" können hier beliebig viele Kleindarsteller und Statisten zum Einsatz kommen.
  • Wunderbar für gemischte Altergruppen geeignet!
  • Perfekt für die Schulbühne und Jugendclubs
  • Ideal für die Freilichtbühne - auch im Abendspielplan!