Verlag für Kindertheater

Verlag für Kindertheater

Titeldetails

Marsmädchen

Für Jugendclub bearbeitet von Isabel Dorn

von Tamara Bach

Miriam ist einfach immer "mittendrin". Sie ist nicht sensationell schön und nicht auch nicht hässlich, in manchen Fächern gut, in anderen nicht, ein bisschen beliebt, ein bisschen unbeliebt. Und sie war immer schon da, in der Kleinstadt geboren und aufgewachsen. Sie kennt das alles und langweilt sich entsetzlich. Manchmal wäre sie gerne vom Mars, manchmal fühlt sie sich als käme sie vom Mars. Doch dann kommt Laura aus Köln an die Schule, die lässige und selbstbewusste Laura. "Samba!", ruft Laura ihr auf dem Schulflur zu - und Miriam kann es kaum glauben, dass es eine Einladung sein soll: Laura und Miriam, Freundinnen! Die Mädchen gehen tanzen, trinken zu viel Kaffee, lachen und reden. Miriams Leben wird plötzlich schön. So schön wie Laura. Ein Bauchgefühl, ein Marsgefühl.

Tamara Bach schreibt über die erste Liebe und darüber, wie ein jugendliches Leben erwachsen wird. Miriam erfährt, dass es zu viele Missverständnisse zwischen Menschen geben kann, selbst wenn sie sich lieben. Und dass auch geliebte Menschen manchmal ihre eigenen Wege gehen müssen. Eine Geschichte kann enden, bevor sie wirklich begonnen hat - wie die zwischen Laura und Miriam. Aber sie hinterlässt die Menschen verändert und bereit für Neues.

 

Besetzung: 5 Dame(n) , 2 Herr(en) , Auch als Stoffrecht zur individuellen Dramatisierung
Alter: empfohlen ab 12
Uraufführung: junges schauspiel am Deutschen Theater Göttingen
Preise und Auszeichnungen: Deutschen Jugendliteraturpreis 2004


Auf die Bestellliste


zurück

zusätzliche Informationen:

Tipp für Schulen und Amateure

Die Bühnenbearbeitung wurde speziell für den Jugendclub entwickelt.

Eine ausführliche Besetzungsliste finden Sie hier:
Besetzungsliste