Verlag für Kindertheater

Verlag für Kindertheater

Titeldetails

Mein Name ist Merkur

von Reihaneh Youzbashi Dizaji

Tina und ihr kleiner Bruder Ben haben sich im Keller verschanzt. Mit kleinem Gepäck sind sie gestern dort eingezogen, mit dem großen Vorhaben, nie mehr rauszukommen. Denn "draußen" sind Kinder, deren Eltern nicht bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind, deren Eltern noch leben und bei ihnen sind. Tina kann die mitleidigen Blicke nicht ertragen und nicht die Ungerechtigkeit dieses Schicksals. Lieber bleiben die Geschwister allein mit ihren Erinnerungen an den Duft ihrer Eltern, an den Klang ihrer Stimmen. Sie spielen und streiten, weinen und lachen miteinander. Sie ertragen kaum den Schmerz und die Wut. Als Ben aber plötzlich krank wird, wagt Tina es doch, die Tür aufzumachen, um Ben helfen zu lassen – und sich selbst.

Sehr behutsam und mit außerordentlichem Gefühl fasst Reihaneh Youzbashi Dizaji das Leid zweier Kinder in Worte und mehr noch in Gesten. Tina und Ben sind rau und ungelenk miteinander, liebevoll und fürsorglich zugleich, sie wollen weiterleben und wollen es nicht, sie sind verlassen und haben doch einander. Am Ende werden sie in wunderbaren Worten getröstet – und wir Zuschauenden auch.

"Ich bin dein Planet ohne Mond,
ich brauche keinen Mond, weil du
da bist und ich werde dich nie
verlassen, ich werde um dich
herum kreisen für immer.
Mein Name ist Merkur."

Besetzung: 1 Dame(n) , 1 Herr(en)
Alter: empfohlen ab 8
Uraufführung: frei zur UA


Auf die Bestellliste


zurück