Verlag für Kindertheater

Verlag für Kindertheater

Titeldetails

Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm

von Rafik Schami

Stoffrecht

Papa ist groß und stark, er ist wirklich sehr nett, und er und kann fast alles, sogar zaubern. Nur vor Fremden hat er Angst. Und das versteht seine kleine Tochter nicht. Der Vater versucht, sich zu erklären. Er windet sich. Zu laut seien die Schwarzen, zu viele seien es und ihre Sprachen würde man ja nicht verstehen. Die kleine Tochter findet das seltsam, denn sie versteht ihre Freundin Banja, die aus Tansania kommt, doch sehr gut. Und außerdem hat sie Banja gerade versprochen, dass ihr Papa bei Banjas Geburtstagsfest zaubern wird. Sie beschließt zu handeln und ihrem Papa zu helfen.

Rafik Schami und Ole Könnecke (Illustration) gelingt hier eine humorvolle und kluge Erzählung über Unterschiede und Verständigung. Wort und Bild ergänzen einander kongenial, und so kommt dieses Bilderbuch ganz ohne pädagogischen - oder kulturellen - Zeigefinger aus.

"Das ist mit feiner Ironie erzählt und von geradezu Loriot'scher Kunst geprägt, das Alltägliche ins Absurde wachsen zu lassen."
(Matthias Drobinski, Süddeutsche Zeitung, 13.12.2003)

Besetzung: Stoffrecht zur individuellen Dramatisierung
Alter: empfohlen ab 5


zurück