Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über eine Bestell-Liste per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

"Total lecker!"
Unser Newsletter

Sie möchten mehr von uns lesen? Dann bestellen Sie einfach unseren monatlichen Newsletter!

Foreign rights

Plays by Erich Kästner,
Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Bücher für die Bühne

In unseren umfangreichen Buchempfehlungen stellen wir Ihnen Bücher vor, die sich zur Dramatisierung eignen.

Klassiker und Märchen

Wir bieten Ihnen viele beliebte Klassiker der Weltliteratur in modernen Bearbeitungen. Außerdem finden Sie bei uns moderne und traditionelle Märchen für die Weihnachts- und Freilichtsaison.

junge töne

Vertonungen der beliebten Klassiker der Kinderliteartur finden Sie im Programmbereich junge töne - als zeitgenössisches Musiktheater, als Familienoper oder Musical!

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Premieren

» alle Premieren
Schroeder, Stefan

Aufräumen mit Alfons

Eine Komödie mit Zwischentönen

Alfons bekommt keinen Besuch. Denn Alfons will nicht besucht werden. Ebenso wenig will Alfons das Haus verlassen oder seinen Tagesablauf ändern. Denn Alfons verbringt jeden Tag gleich. Er trinkt Tee und sortiert seine Zeitungen - und vor allem: er bleibt zu Hause.

Doch eines Tages geschieht das Unfassbare: Es klingelt an seiner Tür. Trotz seiner beharrlichen Versuche, das Läuten zu ignorieren, sieht Alfons sich irgendwann genötigt, den Eindringlingen die Tür zu öffnen. Obwohl sie sich eigentlich nur in der Hausnummer geirrt haben, bringen die junge Tine und ihre enervierende Mutter Dorothea sein geordnetes Leben gnadenlos durcheinander. Je mehr Teetassen allerdings dabei zertrümmert werden, um so näher kommen sich die drei, um so mehr Einblicke gewähren sie langsam in ihre Ängste und Wünsche. 
"Dass Tine nicht ganz so harmlos ist wie sie tut und wodurch die Biographien aller drei Figuren ihre Kratzer bekommen, offenbart das Stück erst nach und nach und zeigt damit hinter der Komödie eine erstaunliche Vielschichtigkeit. (...) Dem Team vom Theater an der Volme und seinem Autor und Regisseur Stefan Schroeder gelingt mit "Aufräumen mit Alfons" nicht nur eine erfrischende Komödie, sondern auch ein Stück mit Tiefgang über das Zuhören und den Respekt voreinander."
Westfalenpost / Westfälische Rundschau


Besetzung: 2 Dame(n), 1 Herr(en),
Uraufführung: Theater an der Volme, 08.03.2013

Textbuch:

« zurück