Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über eine Bestell-Liste per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

NEU bei uns:
Max Kruse

Wir vertreten ab sofort die Bühnenrechte an den Werken von Max Kruse!

» Der Löwe ist los! und andere Löwen-Geschichten

» Don Blech und der goldene Junker

» Lord Schmetterhemd

"Total lecker!"
Unser Newsletter

Sie möchten mehr von uns lesen? Dann bestellen Sie einfach unseren monatlichen Newsletter!

Foreign rights

Plays by Erich Kästner,
Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Premieren und andere Neuigkeiten

» alle Premieren
Kästner, Erich / Keindorff, Eberhard

Das Goldene Dach

Eine Komödie

In kurzen Szenen werden die Bewohner einer Kleinstadt vorgestellt: Eine Apothekerfamilie und ihre Nachbarn, eine schwangere und verlassene Frau, kuriose Typen, die beispielsweise ihr Hab und Gut verschenken gegen die Garantie, lebenslänglich mit Naturalien ausgestattet zu werden.

Sehr behutsam gehen Kästner und Keindorff mit ihren Figuren um. Sie suchen nicht nach persönlicher Schuld, sondern zeigen, dass die Personen sich bemühen, ihre Situation zu verbessern. Dieses Bemühen endet jedoch immer in Mittelmäßigkeit und spießbürgerlicher Idylle.

Indem er als Autor zunächst nicht in Erscheinung trat, umging Erich Kästner das Publikationsverbot im Dritten Reich. Unter dem Anschein der Komödie beobachten Kästner und Keindorff, der das Stück zunächst allein unter seinem Pseudonym Eberhard Foerster veröffentlichte, wie gewohnt messerscharf und pointiert die gesellschaftlichen Verhältnisse. 


Besetzung: 8 Dame(n), 12 Herr(en),
Uraufführung: 12.2.1939, Schiller-Theater Berlin

Textbuch:

« zurück