Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über eine Bestell-Liste per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

NEU bei uns:
Max Kruse

Wir vertreten ab sofort die Bühnenrechte an den Werken von Max Kruse!

» Der Löwe ist los! und andere Löwen-Geschichten

» Don Blech und der goldene Junker

» Lord Schmetterhemd

"Total lecker!"
Unser Newsletter

Sie möchten mehr von uns lesen? Dann bestellen Sie einfach unseren monatlichen Newsletter!

Foreign rights

Plays by Erich Kästner,
Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Premieren und andere Neuigkeiten

» alle Premieren
Schroeder, Stefan

Father Brown und das Dickicht der Lügen

Kriminalstück nach G. K. Chesterton

"Es fällt mitunter schwer an das Gute in den Menschen zu glauben ... aber wie könnte ich der sein, der ich bin, wenn ich es nicht täte?"

Gerade erst hat Father Brown die vakante Stelle des Gemeindepfarrers in Bohun Beacon übernommen, da ist es auch schon vorbei mit dem beschaulichen Landleben an den malerischen Klippen. Bei einer Sitzung des Gemeinderates entbrennt ein so heftiger Streit, dass einer der Wortführer wenig später mit einem Dolch im Rücken aufgefunden wird. Inspektor Braxton glaubt den Schuldigen schnell gefunden zu haben. Doch Father Brown hat Zweifel. Welches Geheimnis versuchen die Einwohner von Bohun Beacon seit der Gründung des Dorfes peinlich zu hüten? Father Brown beginnt, Fragen zu stellen – in aller Demut und Bescheidenheit natürlich.
Menschliche Abgründe sind Father Brown nicht fremd. Als Beichtvater kennt er alle kleinen und großen Sünden seiner Schäfchen. Beharrlich sucht er nach den verborgenen Beweggründen hinter dem grellen Anschein des Verbrechens. Und dabei geht es ihm immer um das Seelenheil der Täter, auch der verruchtesten.


Besetzung: 7 D - 6 H
Uraufführung: frei zur UA

Textbuch:

« zurück