Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über eine Bestell-Liste per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

NEU bei uns:
Max Kruse

Wir vertreten ab sofort die Bühnenrechte an den Werken von Max Kruse!

» Der Löwe ist los! und andere Löwen-Geschichten

» Don Blech und der goldene Junker

» Lord Schmetterhemd

"Total lecker!"
Unser Newsletter

Sie möchten mehr von uns lesen? Dann bestellen Sie einfach unseren monatlichen Newsletter!

Foreign rights

Plays by Erich Kästner,
Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Premieren und andere Neuigkeiten

» alle Premieren
Funke, Cornelia

Reckless. Das goldene Garn

Stoffrecht

Weit nach Osten führt der Weg hinter dem Spiegel die Helden Jacob Reckless und das Mädchen Fuchs. Dorthin, wo goldene Türme, düstere Wälder, Baba Jagas, Kosaken, Spione und ein Zar zu Hause sind. Auch Jacobs Bruder Will kehrt in die Spiegelwelt zurück. Getrieben von der Angst um seine Freundin Clara, muss er Jagd auf die dunkle Fee machen, die ihn einst zu Jadestein verwandelt hat. Will hat keine Wahl, denn in diesem Abenteuer führt ein anderer das Spiel. Jemand, den ein alter Pakt an die Gebrüder Reckless bindet. Jemand aus einem uralten Geschlecht, das nach acht Jahrhunderten zurück an die Macht drängt. Ein Erlelf, der im Besitz der mächtigsten magischen Waffe der Spiegelwelt ist. Jacob, Will und Fuchs sind seine Spielfiguren, und das Glück der Welten dies- und jenseits des Spiegels hängt nur noch an einem dünnen - goldenen- Faden.

Der dritte Band der Reckless-Reihe "beeindruckt durch seltene Konsequenz undüberlegene Komposition", schreibt Tilman Spreckelsen in der FAZ (20.02.2015)


Besetzung: Stoffrecht zur individuellen Dramatisierung
Uraufführung: 01.11.2015, Staatsschauspiel Dresden, Regie: Sandra Strunz

Textbuch:

« zurück