Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über eine Bestell-Liste per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

NEU bei uns:
Max Kruse

Wir vertreten ab sofort die Bühnenrechte an den Werken von Max Kruse!

» Der Löwe ist los! und andere Löwen-Geschichten

» Don Blech und der goldene Junker

» Lord Schmetterhemd

"Total lecker!"
Unser Newsletter

Sie möchten mehr von uns lesen? Dann bestellen Sie einfach unseren monatlichen Newsletter!

Foreign rights

Plays by Erich Kästner,
Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Premieren und andere Neuigkeiten

» alle Premieren
Preußler, Otfried

Der Räuber Hotzenplotz - Kantate

mit Musik von Hartwig Hochmair

Nur wenige Charaktere der Kinderliteratur sind so bekannt geworden wie der gemeine Räuber Hotzenplotz, der an einem sonnigen Nachmittag die Kaffeemühle der Großmutter klaut. Kasper und Seppel beschließen, ihm das Handwerk zu legen und greifen zu einer List! Doch auch der Räuber hat noch ein paar fiese Tricks auf Lager…

Hartwig Hochmair nutzt die Vertrautheit der Kinder mit dem bekannten Stoff, um sie vorsichtig an eine moderne und anspruchsvolle Vertonung heranzuführen. Seine Interpretation der Vorlage überzeugt durch farbige, originelle Harmonik und „swingende" Polyrhythmik. Durch die sehr gelungene Einbindung von Motiven aus der Musikliteratur (Chopin, Trauermarsch; Schubert, Wanderlied aus der „Schönen Müllerin", Frère Jacques, Hänschen klein) ermöglicht der Komponist weitere interpretatorische Anknüpfungspunkte, die in einem begleitenden Unterricht Ausgangspunkt für eine weitere musikgeschichtliche Beschäftigung bilden können.

Der gesungene Part wird von ein bzw. zwei hoch- und mittelstimmigen Chören zu je maximal drei Stimmen übernommen, der Instrumental-Anteil ist für Orff-Instrumente konzipiert.
Zudem bietet das Stück auch die Möglichkeit, kleinere Choreographien einzuarbeiten.

Der Chor- und Instrumentalsatz ist vom Schwierigkeitsgrad her für Schüler/innen geschrieben, während die etwas anspruchsvolleren Stimmen der Querflöte, der beiden Blockflöten und des Klaviers von fortgeschrittenen Musikern übernommen werden sollten.

Noten- und Librettoauszug zur Ansicht.


Bearbeitung: Komponist: Hochmair, Hartwig / : Hochmair, Gerlinde / : Hörl, Hildegard
Besetzung: 3 Dame(n), 5 Herr(en), weitere Kinder in Nebenrollen und Chor, Orchester Instrumente: Flöten (Qfl, C-Blfl, Altblfl), Trompete, Schlagwerk (Altglsp, Altxyl, Bassxyl, BklstMe, BklstHo, Bmephon, Tr, Tb, Cl, Mar, Schrkz, Be, Co, Gong, 2 P), Klavier
Alter: empfohlen ab 8

Textbuch:

« zurück