Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Vom 21.12. bis zum 03.01. bleibt unser Büro geschlossen!

Wenn  Sie in dieser Zeit dennoch Stücktexte lesen möchten, geben Sie Ihre Bestellung bitte rechtzeitig auf oder melden Sie sich jetzt in unserem internen Bereich an. Dieser Download-Service steht für Mitarbeiter professioneller Bühnen zur Verfügung.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über eine Bestell-Liste per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

"Total lecker!"
Unser Newsletter

Sie möchten mehr von uns lesen? Dann bestellen Sie einfach unseren monatlichen Newsletter!

Foreign rights

Plays by Erich Kästner,
Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Bücher für die Bühne

In unseren umfangreichen Buchempfehlungen stellen wir Ihnen Bücher vor, die sich zur Dramatisierung eignen.

Klassiker und Märchen

Wir bieten Ihnen viele beliebte Klassiker der Weltliteratur in modernen Bearbeitungen. Außerdem finden Sie bei uns moderne und traditionelle Märchen für die Weihnachts- und Freilichtsaison.

junge töne

Vertonungen der beliebten Klassiker der Kinderliteartur finden Sie im Programmbereich junge töne - als zeitgenössisches Musiktheater, als Familienoper oder Musical!

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Premieren

» alle Premieren
Opel-Götz, Susann / Vinje, Jakob / Adenberg, Wolfgang

Prinzessin Anna oder Wie man einen Helden findet - Kinderoper von Jakob Vinje

nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Susann Opel-Götz

 

„Kein Schwert!
Kein Gold!
Kein Pferd!
Bist du überhaupt ein Held?"

Als der alte König in Rente geht, bekommt Prinzessin Annabel von ihm das halbe Königreich. Wieso nur das halbe?, fragt Annabel empört, denn sie ist es gewöhnt, stets das Ganze vom Besten, Größten und Schönsten zu bekommen! Doch so und nicht anders wird es bestimmt: die zweite Hälfte ist nämlich für den Helden gedacht, der sie retten und heiraten wird. Doch Annabel will keinen Helden! Nie und nimmer. Eventuell ein ganz klein wenig… Aber es kommt überhaupt keiner, nicht der kleinste Held. Weder Erbsenbrei noch Zwerge oder Froschküsse zaubern ihn herbei. Annabel fühlt sich selbst plötzlich ganz halbiert. Da entdeckt sie den Puppenspieler Jakob auf der Schlosswiese. Ob er vielleicht das Zeug zu einem echten Helden hat?
Zu Wolfgang Adenbergs temporeichem und kurzweiligem Libretto hat Jakob Vinje eine abwechslungsreiche und agile Musik erfunden. Insbesondere die Gesangslinien sind sehr virtuos gehalten und entsprechen dem Charme des Textes kongenial. Die in sich reich differenzierte gestische Qualität der Musik lässt dabei die einzelnen Charaktere und die Situationen, in die sie geraten, plastisch hervortreten.

BESETZUNG:
2 D - 1 H
Prinzessin Anna: Sopran
Jakob, König, Frosch: Tenor
Moldau: Schauspielsängerin
Klar. in B, Klav. (Pianodirektion), Vlc.


Besetzung: 2 Dame(n), 1 Herr(en),
Alter: empfohlen ab 6
Länge: 02:15

Uraufführung: Theater Nordhausen, 2011 (Regie: Bianca Sue Henne)

Textbuch:

« zurück