Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über eine Bestell-Liste per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

"Total lecker!"
Unser Newsletter

Sie möchten mehr von uns lesen? Dann bestellen Sie einfach unseren monatlichen Newsletter!

Foreign rights

Plays by Erich Kästner,
Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Bücher für die Bühne

In unseren umfangreichen Buchempfehlungen stellen wir Ihnen Bücher vor, die sich zur Dramatisierung eignen.

Klassiker und Märchen

Wir bieten Ihnen viele beliebte Klassiker der Weltliteratur in modernen Bearbeitungen. Außerdem finden Sie bei uns moderne und traditionelle Märchen für die Weihnachts- und Freilichtsaison.

junge töne

Vertonungen der beliebten Klassiker der Kinderliteartur finden Sie im Programmbereich junge töne - als zeitgenössisches Musiktheater, als Familienoper oder Musical!

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Alice Quadflieg: Kröterich hält die Welt in Atem. Nach "Der Wind in den Weiden" von Kenneth Grahame, Dt. Nationaltheater Weimar

Premieren

» alle Premieren

Klassiker für Kinder

Collodi, Carlo / Schidlowsky, Christian

Pinocchio

Ein poetisches Spektakel

Ein poetisches Spektakel nach Carlo Collodi, 2 D - 3 H - Puppenspiel möglich, ab 8 Jahren, UA: frei

Carlo Collodis Klassiker der Kinderliteratur wurde von Christian Schidlowsky für die Bühne in Versform nacherzählt.

Kaum auf der Welt, ruft Pinocchio dem alten Geppetto schon ein schnelles „Ciao“ zu: „Ich muss doch spüren, was das Leben ist - / Und was es heißt, lebendig jetzt zu sein.“ Auf seiner Reise wird er natürlich von Katze Kala und Fritz dem Fuchs hereingelegt. Seine Nase wächst bei jeder neuen Lüge – und er lügt viel. Er beweist sich am Ende als Held, der den Harlekin vor dem Tode rettet. Aber dennoch, im Innern bleibt er sehr einsam und sehr unglücklich: „Ach, die gute Fee… sie schreibt: / ‚Ich liebe dich, genauso wie du bist.’ / Und genau das kann nicht sein. / Meine Haut ist roh wie nackte Rinde, / Mein Blut aus Harz, mein Herz aus Holz - / Wie soll mich jemals jemand lieben?“ Langsam, durch alle vergeblichen Versuche und wilden Abenteuer hindurch, findet Pinocchio heraus, was Liebe bedeuten könnte – vor allem aber, wer ihn liebt und wen er lieben will. Ob Pinocchio das zum Menschen macht, bleibt am Ende poetisch in der Schwebe.

Besetzungsliste


Besetzung: 2 Dame(n), 3 Herr(en), Puppenspiel möglich
max. Rollenzahl: 13
Alter: empfohlen ab 8
Uraufführung: frei

Textbuch:

« zurück