Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über eine Bestell-Liste per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

"Total lecker!"
Unser Newsletter

Sie möchten mehr von uns lesen? Dann bestellen Sie einfach unseren monatlichen Newsletter!

Foreign rights

Plays by Erich Kästner,
Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Bücher für die Bühne

In unseren umfangreichen Buchempfehlungen stellen wir Ihnen Bücher vor, die sich zur Dramatisierung eignen.

Klassiker und Märchen

Wir bieten Ihnen viele beliebte Klassiker der Weltliteratur in modernen Bearbeitungen. Außerdem finden Sie bei uns moderne und traditionelle Märchen für die Weihnachts- und Freilichtsaison.

junge töne

Vertonungen der beliebten Klassiker der Kinderliteartur finden Sie im Programmbereich junge töne - als zeitgenössisches Musiktheater, als Familienoper oder Musical!

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Ensemble des Theater Pfütze: Bremer Stadtmusik - Live!, Theater Pfütze

Premieren

» alle Premieren

Märchen

Baltscheit, Martin

Frau Holle. Guter Schnee fällt nicht von selbst

Die Schwestern Pech und Gold könnten nicht unterschiedlicher sein. Pech ist bequem und eitel und pragmatisch. Gold hingegen ist fleißig, bescheiden und phantasievoll. Der tägliche Streit ist vorprogrammiert. Und als die Mutter der beiden, von Alltagssorgen geplagt, Gold auch noch zu Unrecht bestraft, da macht sie sich auf die Reise zur gütigen Frau Holle, wo alles, wirklich alles, besser ist. Dort rettet sie das Brot und schüttelt den Baum und lässt Schnee rieseln auf die Welt. Das Leben ist friedvoll und harmonisch. Doch Gold vermisst etwas ...

Hier geht es nicht um braven Fleiß und Faulheit, die bestraft werden muss: Martin Baltscheit erzählt das berühmte Märchen vielmehr als Geschichte zweier Schwestern, die sich lieben und hassen, streiten und vertragen. Ganz normaler Geschwisteralltag also. Wären da nicht die Erwachsenen, die ihnen das Leben mal zu schwer und mal zu leicht machen würden.


Besetzung: 3 Dame(n), 1 Herr(en),
Alter: empfohlen ab 6
Uraufführung: Stadttheater Ingolstadt, 12.11.2016

Textbuch:

« zurück