Suche





Weitere Suchoptionen finden Sie in unserer » erweiterten Suche.

Interner Bereich

Hier bieten wir Mitarbeitern professioneller Bühnen alle Stücktexte zur Ansicht.
» Zur Anmeldung / Zum Login

Schulen und Amateure können Stücke über einen Warenkorb per
E-Mail bestellen. 

Vertragsanfrage

Sie möchten eines unserer Stücke aufführen? Bitte füllen Sie dieses Formular aus: 
» Vertragsanfrage - Profis & Amateure
» Vertragsanfrage - Schulen

Foreign rights

Plays by Erich Kästner, Michael Ende, Otfried Preußler and many others!
» Look here!

Bücher für die Bühne

"Rafik Schami kann
mit Worten zaubern." *

NEU bei uns: 
»Fatima und der Traubdieb
»Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm

*Andrea Huber, DIE WELT
»Noch mehr Bücher für die Bühne 

Klassiker und Märchen

Miriam Antretter:
Das UN - Eine wundersame Waldgeschichte
2 D - 5 H, erweiterbar für große Gruppen, empfohlen ab 6 Jahren, frei zur UA

Lee Beagley und Anna Siegrot:
Das Dschungelbuch

2 D - 3 H, empfohlen ab 6 Jahren, UA: Staatstheater Karlsruhe

Susanne Lietzow: 
Das Gespenst von Canterville
3 D - 6 H - 1 St., empfohlen ab 10 Jahren, UA: Schauspiel Dresden

junge töne

Jörn Arnecke:
Ronja Räubertochter

Familienoper nach dem weltberühmten Buch von Astrid Lindgren
Libretto: Holger Potocki
Uraufführung an der Deutschen Oper am Rhein

Aufführungsrechte

Jede Aufführung ist nur gestattet nach Genehmigung durch die
Verlag für Kindertheater
Weitendorf GmbH

Formular zur Vertragsanfrage

Aufführungsbedingungen und AGBs

Karen Köhler: Ramayana. Ein Heldenversuch; Foto: Badische Landesbühne Bruchsal, Peter Empl

Premieren

» alle Premieren

Eingeladen zur "Augenblick mal!"
Joke van Leeuwen: Als mein Vater ein Busch wurde

Theater Waidspeicher

Inszenierung: Theater Waidspeicher
(Regie: Susanne Koschig)

Bevor Todas Vater ein Busch wurde, war er Feinbäcker. Er machte die schönsten Torten! Aber dann beginnt in dem Land, in dem Toda wohnt, ein Krieg, und Todas Vater muss weg, um "die einen gegen die anderen" zu verteidigen. Zum Glück hat er ein Buch, in dem erklärt wird, wie man sich tarnen kann, als Busch zum Beispiel. Toda bleibt bei ihrer Oma, bis der Krieg auch zu ihnen kommt und es zu gefährlich für ein Kind wird. Jetzt soll Toda über die Grenze fliehen, nach woanders, wo ihre Mutter wohnt. Der Weg nach woanders ist weit und steckt voller Gefahren und Abenteuer. Doch Toda gibt nicht auf!
Die Regisseurin Susanne Koschig mischt in ihrer Inszenierung für das Theater Waidspeicher (Erfurt) märchenhafte Erzählformen, Kreidemalerei, Schau-, Puppen- und Schattenspiel. Die zuschauenden Kinder sitzen in einem intimen Rahmen beinahe auf der Bühne, dürfen ganz nahe am Geschehen sein. So erleben sie Todas Geschichte unmittelbar mit: "Mehrfach (...) gibt die Inszenierung den Kindern (...) Gelegenheit, sich am Fortgang des Geschehens zu beteiligen, direkten Bezug zur eigenen Lebenswirklichkeit herzustellen. Und dabei etwas zu erproben, was man Empathie nennen könnte." (Anke Meyer, Votum der "Augenblick Mal!"-Jury)

» zur Homepage der "Augenblick mal! 2017"

Joke van Leeuwen:
Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor

Stoffrecht zur individuellen Dramatisierung, empfohlen ab 8 Jahren

» Ansichtsexemplar des Buchtextes bestellen

 


Tamara Bach: Vierzehn

Zweifach nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis:
In der Kategorie Jugendbuch und für den "Preis der Jugendjury"

Jurybegründung:

Beh ist 14, die Sommerferien sind vorbei, der erste Schultag steht bevor und sie hat eine Menge verpasst. Zum Beispiel die Klassenreise, an der sie nicht teilnehmen konnte, weil sie krank war. Wie ist es, nach einer Zeit, die einem mit 14 ewig vorkommt, zurückzufinden zu den Klassenkameraden, die sich über den Sommer verändert haben? Und wie fühlt es sich an, wenn sich auch noch das eigene Leben mit voller Wucht verändert, die Eltern sich scheiden lassen, der Vater eine neue Familie gründet und schließlich noch das erste Verliebtsein ins Spiel kommt?
Tamara Bach spricht die Leser direkt an und erzählt in ihrem schmalen Roman von nur einem einzigen Tag aus Behs Leben. Vieles bleibt in dieser Geschichte ungesagt und offen. Was steht auf dieser Postkarte, die sie von dem Jungen erhielt, der sie vor kurzem küsste? Diese und andere Leerstellen zu füllen, bleibt dem Leser überlassen. Trotz der zahlreichen Lücken kommt man der Protagonistin sehr nahe. Für Behs Erfahrungen, Erwartungen und Ängste findet Bach in ihrem Roman eine wundervoll einfache und zugleich poetische Sprache, die zurückhaltend und gleichermaßen authentisch an die Wahrnehmungen und Gefühle der Protagonistin heranführt. Selten hat ein Roman die Sorgen, Nöte und Hoffnungen des Jungseins treffender in einen literarischen Ton übersetzt als Tamara Bachs Vierzehn.(www.djlp.jugendliteratur.org)

» Buchtext zur Ansicht bestellen
» Geeignet für einen Monolog

» Zu Tamara Bachs Theaterstücken

 


Nicole Kanter
SCHLARAFFZAHNLAND
- Eingeladen zum Heidelberger Stückemarkt 2017!

"Der Rum ist aus!
Ich weiß gar nicht, was schlimmer ist!
Ein wilder Eisbär oder nüchterne Hamster!"

Nach ihrem ersten, recht nassen Abenteuer in Hamsterdam, sitzen die Biberdame Bober und ihre Freunde – der Maulwurf Fridolin und der Eisbär Tunk – jetzt leider auf dem Trockenen: Der Rum ist ausgegangen im Land hinter der Mauer aus süßem Brei! Dabei achtet die Ratte Raffzahn dort normalerweise peinlich genau darauf, dass immer genügend Milch und Honig fließen und die Bäume stets voller Rumkugeln hängen. Denn nichts macht die Hamsterbevölkerung so zufrieden wie 'rumkugeln'... Und zufriedene Hamster stellen keine Fragen. Danach zum Beispiel, woher denn die Flüsse aus Milch und Honig eigentlich kommen und wohin denn so viele Hamster eigentlich verschwinden? Raffzahn treibt ein falsches Spiel und die opportunistische Anita Taubenschreck hilft ihm natürlich tatkräftig. Höchste Zeit für Bober und die anderen, eine kleine Revolte anzuzetteln. Und Tunk spielt dabei das Spiel seines Lebens!
Wie schon in "Hamsterdam" gelingt es Nicole Kanter, Gesellschaftskritik und Unterhaltung bestens zu verbinden. Ihr Stück "Schlaraffzahnland" ist keine Moralpredigt, sondern ein unterhaltsamer Krimi mit – mehr oder weniger – liebenswerten Figuren. Solchem politischen Theater geht es nicht darum, Kinder mit den Schreckensbildern der modernen Welt zu peinigen. Sondern darum, ihnen mit Sorgfalt und mit Humor von der Welt zu erzählen, wie sie ist – und in ihnen die Phantasie einer Welt zu nähren, wie sie sein könnte: ein Schlaraffenland für alle.

» 6 Darsteller/innen, ab 8 Jahren, frei zur UA
» zur Ansicht bestellen

 


Flo Staffelmayr: Die Geschichte eines Jungen aus Afghanistan
Uraufführung

Heute will der Junge unbedingt ein Tor schießen! Sie kicken auf dem Marktplatz, der Junge erobert den Ball, zieht durch, der Ball fliegt und – trifft genau den Kopf einer verschleierten Frau! Sie fällt und bewegt sich nicht. Der Junge überlegt nicht lang. Er beginnt gleich mit der Mund-zu-Mund-Beatmung. Doch das darf man nicht! Schon ist er umringt von Männern mit dichten Bärten, die ihn anschreien. Männer, die in diesem Land bestimmen, was man darf und was nicht. Männer, die Gewalt säen, die ihn und seine Familie bedrohen. Hier soll der Junge nicht mehr bleiben. Er soll es besser haben, sagt seine Mutter und schickt ihn alleine auf den langen und gefährlichen Weg nach Europa. Der Junge erzählt uns von den Schleppern, der Not und der Angst. Und davon, wie er schließlich enttarnt wird. Denn dieser Junge ist in Wahrheit ein Mädchen. Was wird sie sein, wenn sie am Ziel der Reise ist, in Freiheit?

Man nennt sie "bacha posh", jene Mädchen, die in Afghanistan als Jungen verkleidet aufwachsen. In einem Land, in dem die Taliban Mädchen und Frauen alles verboten und verwehrt haben, verkleiden manche Mütter ihre Töchter als Jungen.

» 1 D, ab 10 Jahren, UA: Dschungel Wien/Theater Ansicht, 28.03.2017
www.dschungelwien.at
» zur Ansicht bestellen

Foto: Theater Ansicht/Dschungel Wien