Verlag für Kindertheater

Verlag für Kindertheater

Titeldetails

Prinzessin Anna oder Wie man einen Helden findet - Kinderoper

von Susann Opel-Götz

Von Jakob Vinje nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Susann Opel-Götz

„Kein Schwert!
Kein Gold!
Kein Pferd!
Bist du überhaupt ein Held?"

Als der alte König in Rente geht, bekommt Prinzessin Annabel von ihm das halbe Königreich. Wieso nur das halbe?, fragt Annabel empört, denn sie ist es gewöhnt, stets das Ganze vom Besten, Größten und Schönsten zu bekommen! Doch so und nicht anders wird es bestimmt: die zweite Hälfte ist nämlich für den Helden gedacht, der sie retten und heiraten wird. Doch Annabel will keinen Helden! Nie und nimmer. Eventuell ein ganz klein wenig … Aber es kommt überhaupt keiner, nicht der kleinste Held. Weder Erbsenbrei noch Zwerge oder Froschküsse zaubern ihn herbei. Annabel fühlt sich selbst plötzlich ganz halbiert. Da entdeckt sie den Puppenspieler Jakob auf der Schlosswiese. Ob er vielleicht das Zeug zu einem echten Helden hat?

Zu Wolfgang Adenbergs temporeichem und kurzweiligem Libretto hat Jakob Vinje eine abwechslungsreiche und agile Musik erfunden. Insbesondere die Gesangslinien sind sehr virtuos gehalten und entsprechen dem Charme des Textes kongenial. Die in sich reich differenzierte gestische Qualität der Musik lässt dabei die einzelnen Charaktere und die Situationen, in die sie geraten, plastisch hervortreten.

Besetzung:

2 D - 1 H
Prinzessin Anna: Sopran
Jakob, König, Frosch: Tenor
Moldau: Schauspielsängerin

Instrumentalbesetzung:
Klar. in B, Klav. (Pianodirektion), Vlc.

Bearbeitung: Wolfgang Adenberg
Besetzung: 2 Dame(n) , 1 Herr(en)
Alter: empfohlen ab 6
Uraufführung: 2011, Theater Nordhausen (Regie: Bianca Sue Henne)


Auf die Bestellliste


zurück