Verlag für Kindertheater

Verlag für Kindertheater

Autorinnen und Autoren

Autorendetails

Eberhard Keindorff

Eberhard Keindorff, der zeitweise unter dem Pseudonym Eberhard Foerster schrieb, kam 1902 in Hamburg zur Welt. Er riss von zu Hause aus, um Schauspieler zu werden und stand in Wien am Theater in der Josefstadt gemeinsam mit Peter Lorre auf der Bühne, mit dem er zusammenwohnte. Als Schauspieler und Regisseur war er an Theatern in Deutschland, Österreich und der Tschechoslowakei tätig, verfasste Stücke für die Bühne und arbeitete ab 1935 bei Regisseur Max Reinhardt in Berlin, wo er mit dem Schreiben von Filmdrehbüchern begann. Ab den 40er-Jahren arbeitete er dabei mit seiner Ehefrau, der Schriftstellerin Johanna Sibelius, zusammen. Gemeinsam verfassten sie Filmkomödien, Historien- und Familienfilme sowie zahlreiche Adaptionen literarischer Vorlagen, darunter "Wenn der weiße Flieder wieder blüht", "Wartezimmer zum Jenseits" und die Karl-May-Verfilmungen "Unter Geiern" und "Old Surehand".

Unter dem Namen Eberhard Foerster veröffentlichte Keindorff in enger Zusammenarbeit mit seinem Freund Erich Kästner in den 30er-Jahren zahlreiche Theaterstücke, darunter die Komödien "Das goldene Dach" und "Seine Majestät Gustav Krause", von denen einige später verfilmt wurden.

Keindorff starb 1974 in Dießen am Ammersee.


Titelliste:


Eberhard Keindorff
Eberhard Keindorff

zurück